Stoßwellentherapie (ESWT) 
in der Privatpraxis Dr. med. Thomas Pauly

Stoßwellen sind hochenergetische Schallimpulse. Da der Therapeut sie von außen auf den Körper einwirken lässt, wird die Methode als „extrakorporale Stoßwellen-Therapie“ (ESWT) bezeichnet. Bereits seit Anfang der 1980er Jahre wird die Stoßwellentherapie in der Medizin eingesetzt (etwa zur Nierenstein-Zertrümmerung).

In der orthopädischen Medizin ist die Wirksamkeit von Stoßwellen inzwischen belegt zur Schmerzbehandlung bei

  • Muskelproblemen (Triggerpunkt- und Faszien-Störungen),
  • Sehnenansatz-Reizungen (Tennis-/Golfer-Ellenbogen)
  • Sehnenverhärtungen oder -entzündungen im Bereich der Hand (Morbus Dupuytren oder auch Dupuytren-Kontraktur) und des Fußes (Plantar-Fasciitis), 
  • sog. Kalkschultern sowie
  • nur langsam heilenden Knochenbrüchen

In vielen Fällen kann die Stoßwellentherapie eine Operation vollständig ersparen.

 

Auch in der ästhetischen Medizin wird die Stoßwellen-Therapie zunehmend eingesetzt:

  • zur Behandlung lokaler Stoffwechselstörungen wie Cellulite oder „Reithosen“-Problemzonen sowie
  • zur Narben-Therapie, bei der ebenfalls gute Ergebnisse erzielt werden konnten.

Die Stoßwellen-Anwendungen sind schmerzarm und völlig risikolos: Es wird ein spezieller Stoßwellenkopf über den betreffenden Körperbereich geführt, erforderlichenfalls mit begleitender Ultraschall-Kontrolle. Erforderlich sind in der Regel 3 bis 5 (je nach Indikation auch bis zu 10) Sitzungen von je 15 bis 45 Minuten Dauer.

Die Stoßwellen aktivieren die Stoffwechsel-Vorgänge in den tieferen Gewebeschichten und regen so die körpereigenen Selbstheilungsmechanismen an und unterstützen sie.

Durchgeführt werden die Stoßwellen-Behandlungen direkt bei uns in der orthopädischen Privatpraxis Kö 94.

Flyer – Download

Cellulite-Behandlung in der Privatpraxis Dr. med. Thomas Pauly auf der Königsallee 94 in Düsseldorf

Orthopädische Medizin

Hier erhalten Sie weitere Informationen über den orthopädischen Einsatz der Stoßwellentherapie in der Privatpraxis Dr. med. Thomas Pauly.
ESWT

Ästhetische Medizin

Ästhetische Medizin
ESWT – Stoßwellentherapie z.B. bei:
– Cellulite (Orangenhaut)
– Reithosenproblematik
– Narbentherapie
Weitere Einblicke zum Einsatz der Stoßwellentherapie in der ästhetischen und plastischen Medizin
ESWT